Stadtpark

Aus Stadtwiki Görlitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über den Stadtpark

Der Stadtpark am östlichen Rand der Innenstadt wurde gegen 1829 angelegt. Vorher befanden sich hier Gärten und Feld. Seit 1840 gibt es an seinem nördlichen Abschnitt einen Spielplatz. Es gab auch einen Sportplatz, der im Winter als Eislaufbahn diente (heute Hofbereich des Hotels Mercure). Die Freilichtbühne ist ebenfalls nicht mehr erhalten. Das bekannteste Gebäude im Stadtpark ist wohl die Stadthalle. Der 1957 angelegte Rosengarten erfreut den von der Stadtbrücke kommenden Besucher mit seinem am Hang gesetzen Pflanzen. Auf dem Plateau darüber befinden sich Bänke und eine Sonnenuhr.

Geschichte

  • 1829 Anlage des Parkes
  • Juni 2010 der seit 100Jahren am Goldfischteich wachsende Gift-Efeu wird aus Sicherheitsgründen entfernt
  • 2010-2012 Erneuerung von Spielplatz, Wegen, Brunnen, Grünanlagen
  • 27. September 2013 - sanierter Goldfischteich wird eingeweiht(Sanierungskosten ca. 140000€)[1]

Fotoimpressionen

Lage

Die Karte wird geladen …

Fußnoten

  1. "Nach Sanierung:Der Goldfischteich sprudelt wieder",Amtsblatt der Großen Kreisstadt Görlitz., 22. Jg., Nr. 20, 2013, S. 2