Fritz Neumann-Hegenberg

Aus Stadtwiki Görlitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über Fritz Neumann-Hegenberg

Fritz Neumann-Hegenberg (*14. Februar 1884in Strehlen/Ohlau/Breslau; †1. August 1924in Görlitz) war expressionistischer Maler in Görlitz. Er schuf Gemälde, Zeichnungen und Pastelle, von denen einige das Kunsthistorische Museum Görlitz besitzt. In den 1920er prägte er das Görlitzer Kunstleben durch Ausstellungen und Vorträge. Gründungsmitglied des Jacob-Böhme-Bundes als Sondergruppe im Kunstverein Lausitz von 1920 - 1924. Kräftige Farben in expressionistisch-symbolhafter Formensprache bestimmten die Malweise von Neumann-Hegenberg und den anderen Mitgliedern der Gruppe. (Quelle: "Görlitzer Expressionist war ..., von Erich Feuerriegel, SZ 14.10.2009)

Er verstarb an Schwindsucht. Sein Grab auf dem Neuen Teil des Städtischen Friedhofs wurde 2008 durch Spenden des Aktionskreises für Görlitz wieder renoviert. (Entsalzt und die Inschrift erneuert)

(Quelle: Görlitzer-Anzeiger, 28.2.2009)

Fotoimpressionen