Polizeiposten

Aus Stadtwiki Görlitz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dienststempel von 1923

Über die Polizeiposten

Der wichtigste polizeiliche Anlaufpunkt in Görlitz befindet sich auf der Conrad-Schiedt-Straße 2, auf dem ehemaligen Waggonbaugelände Werk 1. Die Polizeidirektion Görlitz ist für die Polizeireviere der Region, Großeinsätze und Angelegenheiten der Polizeiverwaltung zuständig. Bei ihr laufen die Polizeinotrufe aus der Region auf. Bis zum Jahre 2015 befand sich die Polizeidirektion Oberlausitz-Niederschlesien in der James-von-Moltke-Straße 7 direkt an der Ecke zur Blumenstraße.

Der Polizeinotruf 110 erreicht das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz. Seit dem 1. Dezember 2015 ist es am neuen Standort in Betrieb.[1] Deren Einsatzleitsystem arbeitet seit Mai 2017 vollständig digital[2].

Direkt zuständig für den Kontakt mit dem Bürger, wie Anzeigenaufnahme, Zeugenaussagen etc. ist das Polizeirevier in der Gobbinstraße 5/6, (Tel: 03581 468-650).

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle findet man auf der Otto-Müller-Straße 7 (Tel: 03581 403-773).

Das Grenzschutzamt der Bundespolizei befindet sich auf der Parkstraße 2 (Tel:03581 4817-0). Die Leitstelle der Bundespolizei ist an der Autobahnbrücke in Ludwigsdorf. Am 29. August 2013 bezog sie neue Räumlichkeiten an der Nordseite der früheren Grenzzollanlage[3].

Lage

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Telefon: +49 3581 468-0
Telefax: +49 3581 468-17106
Internet: www.polizei.sachsen.de
E-Mail: mailto:poststelle.pd-gr@polizei.sachsen.de

Fußnoten

  1. "Neues digitales Herzstück", Wochenkurier Görlitz/Niesky, Jg.24, Nr.50 vom 9.12.2015, S.4
  2. "Digitaltechnik macht Polizeiarbeit besser", Niederschlesischer Kurier,Jg.25, Nr.19 vom 13.5.2017, S.4
  3. "Neue Leitstelle für die Bundespolizei", Niederschlesischer Kurier, Jg.21, 2013, Nr.35 vom 31.8.2013, S.1