Reinhard Schnauder

Aus Stadtwiki Görlitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Reinhard Schnauder (* 9. Dezember 1856 in Plauen, † 14. Oktober 1923 in Dresden) war ein deutscher Bildhauer, der in seiner Hauptschaffenszeit von 1871 bis zu seinem Tod in Dresden, Görlitz, Briesnitz (Dresden) und Pegau tätig war.

Werkeauswahl

  • um 1900: Reliefs und Büsten für die Oberlausitzer Ruhmeshalle, heute in Zgorzelec:
    • Reliefs „Schrecken des Krieges“, „Segnungen des Friedens“ und der Figurenfries „Nord- und Süddeutschland huldigen der Germania“
    • das Giebelfeld, die Victoria über dem Giebel
    • die Gruppen „Kunst“ und „Geschichte“ an der Seitenfront
    • zwei von den sechs Hermenbüsten (König Johann von Sachsen, König Albert von Sachsen)
  • 1901: Robert Oettel-Denkmal in Görlitz

Weblinks