Annenschule

Aus Stadtwiki Görlitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über die Annenschule

Die Annenschule ist die Bildungseinrichtung zwischen Dicken Turm und Marienplatz. Das Schulgebäude wurde im Neugotischen Stil an die Annenkapelle angebaut. Sie diente anfangs als Mädchenschule. Während der DDR-Zeit wurde die 5."Polytechnische Oberschule" zur "Schule mit erweitertem Russisch-Unterricht" ausgebaut. Ab der 3. Klasse konnten hier begabte und 'willige' Kinder die russische Sprache erlernen. Es gab einen regulären Schülerjahrgang (Russisch ab 5.Klasse) und meist 2 Schülerklassen mit Russisch ab der 3. Klasse (sogenannte R-Klassen). Englisch wurde ab der 5. Klasse gelehrt.

Die Schule trug den Namen "Juri-Gagarin-Oberschule". Eine zugehörige Gedenktafel befand sich an der Hofseite der Annenkapelle (Heute stehen dort noch die Konniferensträucher). Im April fand der "Juri-Gagarin-Gedenklauf" meist im Bereich des Stadions der Freundschaft statt.

Im Erdgeschoss der Annenkapelle befindet sich die Turnhalle. Die Aula in der Ersten Etage wird von einem imposanten Wandgemälde verziert.

Seit der Schulfusion 2005 gehört die Einrichtung zum Augustum-Annen-Gymnasium. Im Jahre 2011 fanden zahlreiche Renovierungsarbeiten im Wert von 686038,71€ statt:Brandschutzertüchtigung, Umzug aller Umkleideräume in den Keller, Heizungserneuerung in der Turnhalle ... , so daß am 1. November 2011 die renovierte Schule übergeben wurde(Quelle: Amtsblatt 23/2011).

Fotoimpressionen

Lage

Die Karte wird geladen …