Sattigstraße

Aus Stadtwiki Görlitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über Sattigstraße

Die Sattigstraße beginnt im Osten an der Goethestraße und endet im Nordwesten mit Verlängerung Schwarzer Weg an der Lutherstraße. Sie trägt den Namen von Hugo Sattig, der zwischen 1858 und 1866 Oberbürgermeister der Stadt Görlitz war.

Die Sattigstraße ist eine reine Durchgangsstraße mit wenig Industrie oder Institutionen. An der Sattigstraße liegt das Berufsschulzentrum sowie in nördlicher Richtung der gesamte Bahnhofskomplex. Auf die Sattigstraße münden die Lessingstraße, die Wielandstraße, die Zittauer Straße, An der Jakobuskirche, die Kunnerwitzer Straße, die Jauernicker Straße, Im Bogen sowie die Melanchthonstraße, der Schwarze Weg und nordwestlich die Lutherstraße.

Architekturmäßig kann man die Sattigstraße in die Gründerzeit, und Nachkriegszeit 1. Weltkrieg, einordnen. An der Fassade der Häuser Sattigstraße 3-8 befanden sich interessante Putzbilder, die leider dem Abrissbagger 2003 zum Opfer fielen. Fotografisch konnten diese Werke aber gerettet werden.

Fotoimpressionen

Lage

Die Karte wird geladen …